Norbert Gehrke

Advisor

Biographie

Norbert hatte diverse Führungspositionen im Finanzdienstleistungsbereich mit einem ausgeprägten Fokus auf die Kapitalmärkte in New York, London und Tokyo. Bisher tätig als Senior Program Director im Strategiebüro der AIG Japan Holdings, als Managing Director bei Goldman Sachs, zuständig für Cross-Divisional Projects & Architecture (XDIV) und als Managing Director bei Barclays Investment Bank, zuständig für Technology Program Services (TPS) und das Global Test Centre (GTC).





Interview

Was ist der erfüllendste Aspekt deiner Arbeit?

Ich liebe es, Organisationen zu unterstützen und transformative Veränderungen zu begleiten.Meinen dualen Abschluss habe ich in den Fächern Informatik und Betriebswirtschaft erlangt. Wenn der Begriff 'FinTech' schon früher verwendet worden wäre, hätte man diesen Abschluss als Master-Abschluss in FinTech bezeichnen können. Während meiner Karriere habe ich eine verbindende Funktion zwischen Wirtschaft und Technologie eingenommen, hauptsächlich im Kapitalmarkt. Ich habe meine Karriere darauf ausgerichtet, ein komplexes Geschäftsproblem zu verstehen und es dann durch intelligente Anwendung von Technologie zu lösen.

Ich bin froh über das Privileg, auf verschiedenen Kontinenten und mit Leuten aus so vielen verschiedenen Kulturen zusammenzuarbeiten.

Vielfalt fördert Kreativität und innovative Ansätze. Es war eine wichtige Voraussetzung für meinen Erfolg, Teams mit Mitgliedern unterschiedlicher Herkunft zu formen. Ich habe viel daraus gelernt und meine Teams haben bessere Ergebnisse erzielt, weil sie sehr offen für unterschiedliche Denkweisen waren.

Wie erklärst du Leuten außerhalb der Industrie was du tust ?

Man sollte es von einer geschäftlichen Perspektive erklären, mit einer starken Ergebnisorientierung. So aufregend diese aktuelle Zeit auch ist, die Blockchain-Technologie wird sich schnell weiterentwickeln und letztlich 'nur' eine Infrastrukturkomponente sein. Ich bin davon überzeugt, dass in drei bis fünf Jahren nur wenige Technologien dominieren werden. Merkmale wie Smart-Contract-Lösungen werden Unterscheidungsmerkmale sein. Viele Geschäftsmodelle werden sich grundlegend verändern und es werden neue Industrien entstehen. Mit der Advanced Blockchain AG werden wir nicht nur Teil dieser Bewegung sein, wir werden eine führende Rolle in ihrer Entwicklung spielen.

Wie bist du erstmals mit Distributed Ledger Technology in Berührung gekommen?

Mit der Veröffentlichung von Ethereum Frontier im Jahr 2015 begann sich die Meetup-Szene in New York zu entwickeln. Ich ging zu einer Reihe von Veranstaltungen, um etwas über Ethereum und andere Blockchain-Technologien und mögliche Geschäftsanwendungen zu erfahren. Zu diesem frühen Zeitpunkt schien es noch so, als ob es am Ende durch den Netzwerkeffekt nur eine oder einige wenige dominante Blockchain-Technologien geben würde.

Im Jahr 2016 schien eine klare Erkenntnis zu herrschen, dass die Zukunft eine Multi-Ledger-Welt sein wird und dass sich jemand mit der Integration beschäftigen wird, was inzwischen mit Technologien wie Interledger, Cosmos und Polkadot geschehen ist. Für diejenigen, die alt genug sind, scheint es eine Parallele zu der Pre-TCP / IP-Welt (z. B. DECNet) zu sein. Obwohl ich mich schon früh mit der Technologie beschäftigt habe, muss ich zugeben, dass ich aus Investorensicht immer meine Zweifel hatte und erst sehr spät Geld in Tokens investiert habe.

Welchen Rat würden Sie DLT-interessierten Studenten mitgeben?

Es fällt mir schwer, die Zukunft vorherzusagen. Daher war ich generell offen für die Projekte, die ich schon früh in meiner Karriere vorgelegt bekommen habe. Einige von ihnen waren zu der Zeit vielleicht nicht sehr nützlich, aber ich habe immer noch viel über verschiedene Technologien oder Finanzprodukte gelernt. Indem ich das Beste aus jedem Projekt mitnahm, war ich in der Lage, diese Erkenntnisse bei späteren Engagements zu nutzen und zu berücksichtigen. Somit habe ich mich zu einem 'Experten' in diesem speziellen Geschäftsfeld entwickelt.

DLT wird sich so schnell entwickeln, dass es schwierig sein wird, die neuesten Trends ständig zu verfolgen. Daher empfehle ich, aufgeschlossen und nicht restriktiv zu sein, die anstehende Aufgabe zu erfüllen und ein Portfolio von Fähigkeiten und Erfahrungen aufzubauen, das eine solide Grundlage für die Zukunft bildet. Wenn Sie die Zukunft vorhersagen können, dann arbeiten Sie nicht, investieren Sie viel lieber!