Martin Rubensdörffer

Vorsitzender des Aufsichtsrates

Biographie

Martin hat eine Vielzahl von Firmen anwaltlich betreut. Aktuell ist er Verwaltungsratsvorsitzender der Bitcoin Group SE, Aufsichtsratsvorsitzender der Bavaria Venture Capital & Trade AG und Aufsichtsratsmitglied der Babylon Capital AG.





Interview

Wie haben die Erfahrungen außerhalb der DLT-Branche deine Herangehensweise bei der Advanced Blockchain AG geprägt?

Nichts ist so beständig wie der Wandel! Und ich will bei denen sein, die ihn gestalten! Wo siehst du die Advanced Blockchain AG in fünf Jahren?

International positioniert, außerordentlich aktiv und sehr erfolgreich in der Umsetzung von Geschäftsmodellen auf der Basis von Technologien, die wir heute noch nicht einmal erahnen.

Was hat dich dazu motiviert, der Advanced Blockchain AG beizutreten?

Die Faszination von DLT, deren Anwendungsbereiche sich permanent erweitern, und die sich hoffentlich immer wieder erneuern, statt durch eine „disruptive Disrumption“ ersetzt und obsolet zu werden.

Was ist der erfüllendste Aspekt deiner Arbeit?

Die Anwendung fundamental neuer Technologien auf ganz unterschiedliche wirtschaftliche Sachverhalte,  und dies auf der soliden Grundlage des deutschen Aktienrechts.

Beschreibe die Kultur der Advanced Blockchain AG und wie sie zu großartigen Ideen führt.

Junge, “hungrige” Leute mit Mut und zündenden Ideen sind unterwegs auf völlig neuen Wegen – bereit, überkommene hierarchische Geschäftsmodelle, etwa in den Financial Services, aber auch auch Produktionslogiken von Industrieunternehmen grundlegend zu verändern, um die die Abläufe zukünftig schneller, effektiver, kostengünstiger, aber auch gerechter zu gestalten: Disruption als schöpferische Zerstörung – der „disruptive Riss“, der quer durch einen Markt geht und alles verändern kann, ohne die (oft irreversiblen) alten Fehler zu wiederholen.

Welche Erfahrungen haben dich auf diese Rolle vorbereitet haben?

1. Historisch: Meine juristische Ausbildung, praktisch angewendet in meinen Tätigkeiten als selbständiger Rechtsanwalt in einer alteingesessenen Anwaltssozietät sowie als Aufsichtsrat in diversen (insbesondere Anlage-) Gesellschaften;
2. sprichwörtlich:“Wer rastet, der rostet“;
3. lebensphilosophisch, frei nach Grandpa Freud: Zwischen den Ansprüchen des „Es“, den Eskapaden des „Über-Ichs“ und den Anforderungen der sozialen Umwelt habe ich mich entschieden, bei der Ausbildung neuartiger, im Idealfall sogar humanerer Lebensverhältnisse mitzuwirken.

Wie erklärst du DLT Leuten außerhalb der Industrie?

Nach bewährter “KISS!”- Methode!